Doris Cienciala

über-mich

Mein Weg zur Achtsamkeit

Ein schwerer Autounfall Anfang 2009 veränderte mein Leben. Während ich davor immerzu damit beschäftigt war, pausenlos den beruflichen und familiären Verpflichtungen hinterher zu hetzen, fing ich noch im Krankenbett damit an, nach einer anderen, gelasseneren Einstellung den täglichen Anforderungen gegenüber zu suchen.

Über eine Recherche im Internet wurde ich auf Jon Kabat-Zinn aufmerksam und fing an zu meditieren. Von Anfang an empfand ich diese kleinen Atem- und Stille-Übungen, die ich nach und nach zu längeren Übungen ausbaute, als heilsam und beruhigend.

Seitdem suchte ich Stille und Achtsamkeit und die Stille suchte mich: So ergab es sich im weiteren Verlauf des Jahres, dass die beiden damaligen Leiterinnen des Oasis Institutes of Center for Mindfulness in Medicine, Health Care and Society, University of Massachusetts Florence Meleo-Meyer und Melissa Blacker im September 2009 nach Europa und ausgerechnet nach Wardenburg (Nähe Oldenburg) kamen (gleich bei mir „um die Ecke“), um ein internationales Retreat abzuhalten.

Die Teilnahme bedeutete für mich eine mächtige Inspiration für die Kultivierung von Achtsamkeit im täglichen Leben. Diese ist nun zu meinem persönlichen Entwicklungspfad geworden, auf dem ich mich seitdem befinde. Inzwischen habe ich viele neue bereichernde Erfahrungen nicht zuletzt während meiner MBSR-Lehrer-Ausbildung am DFME Oldenburg gemacht. Und dennoch: hin und wieder passiert es mir, dass ich im Trubel des Alltags ein wenig vom Weg abdrifte, aber dann weiß ich, was ich tun kann: mich hinsetzen und bewusst atmen oder mich mit anderen Achtsamkeitsübungen auf mich selbst zurückbesinnen.

Dieser Weg – simple but not easy – hilft mir, mich körperlich und psychisch immer wieder neu auf- und auszurichten und heilsamer mit alltäglichen Anforderungen umzugehen. Dieses Wissen gebe ich gerne weiter.  Das Wissen darüber, wie es möglich ist,  zu  der eigenen inneren Weisheit und Stille zurückzufinden, die wir bereits in uns tragen.

Darin unterstütze ich Sie sowohl im Rahmen meines MBSR-8-Wochen-Kurses als auch bei Stressbewältigungs-Seminaren/Workshops (insbesondere im Rahmen von BGM-Maßnahmen) sowie beim persönlichen Stressbewältigungs-Coaching.

Mit Achtsamkeitspraxis und Mediation können wir lernen, mehr Bewusstheit und Freundlichkeit uns selbst gegenüber zu kultivieren und letztendlich den Weg zum inneren Frieden zu finden. Durch den Selbsterforschungsprozess, bei dem wir unheilsame Gedankenmuster bewusst wahrnehmen und stressverstärkende Verhaltensmuster identifizieren können, bekommen wir die Chance, unsere Reaktion auf die persönlichen Stressoren zu modifizieren. Indem wir den Atem, den Körper und die Gedanken beruhigen, können wir die Lösung vieler mentaler Probleme direkter erreichen. Die Entwicklung von Meditationspraxis und die Verankerung von Achtsamkeit im täglichen Leben führt zu einer gesünderen Work-Life-Balance. Die heilsame Kraft der Meditation und Achtsamkeitspraxis lässt sich durch zahlreiche neurowissenschaftliche Studienergebnisse belegen.

Berufserfahrung

Langjährige Berufserfahrung als Dipl.-Psychologin im Bereich:

  • Berufswahl (Erstberufswahl, Umschulung, Fortbildung)
  • Unterstützung bei der Lösung von beruflichen Problemen im Kontext persönlicher Belastungssituation
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von persönlichen Ressourcen beim beruflichen Perspektivwechsel
  • Gutachterliche Tätigkeit
  • Lehrkraft im Fortbildungssektor (u.a. zum Thema Denken, Intelligenz, Gedächtnis)

Frei- und nebenberufliche Tätigkeit

  • Durchführung von Seminaren/Workshops im Rahmen von BGM bei Institutionen/Unternehmen rund um das Thema Stressbewältigung und Achtsamkeit
  • Dozententätigkeit beim DFME (Deutsches Fachzentrum für Achtsamkeit) in Oldenburg
  • Durchführung von MBSR-8-Wochen-Kursen an verschiedenen Standorten (u.a. Oldenburg, Aurich, Emden)
  • Einzelcoaching bei diversen beruflichen und persönlichen Problemen (s. Seminare & Coaching)

Qualifikationen

  • MBSR-Lehrer-Ausbildung von Oktober 2015 bis Februar 2017 am DFME in Oldenburg
  • Stressbewältigung und Achtsamkeit: Fachausbildung am DFME 2013-2014
  • Transaktionsanalyse: Zusatzausbildung bei Dipl.Psych. Dr. Michael Krull (DGTA): Praxis für Psychotherapie, Supervision und Weiterbildung in Aurich 2010-2012
  • Hypnotherapie: Zusatzausbildung in Hypnotherapie für die Gesprächsführung bei der M.E.G (Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose e.V.) Göttingen, Praxis Dipl.-Psych. H. Riebensahm 1993-1995
  • Arbeits-,Betriebs-,Organisationspsychologie: Weiterbildung an der FAW (Fortbildungsakademie der Wirtschaft) Köln 1990
  • Psychologie-Studium (Uni Bonn, Uni Göttingen, Diplom-Abschluss 1989)

Teilnahme an Kongressen, Seminaren, Retreats

  • Meditationsretreat mit Marie Mannschatz und Frits Koster im Hof Oberlethe Wardenburg: „Achtsamkeit und Mitgefühl“, Oktober 2019
  • EAMBA Retreat im Hof Oberlethe mit Jake Dartington: “Ethics, meditation and wisdom: finding balance in a changing world”, Januar 2019
  • Vipassana-Meditation-Schweigeseminar mit Wolfgang Seifert: Haus der Stille e.V. Roseburg, April 2015
  • MBSR-8-Wochenkurs: DFME Oldenburg März bis Mai 2015
  • Internationaler Kongress Achtsamkeit Uni Hamburg, August 2011
  • MBSR-Retreat im Hof Oberlethe Wardenburg „Tools for Living the Full Catastrophe“ Center for Mindfulness in Medicine, Health Care, and Society, University of Massachusetts Medical School mit Florence Meleo-Meyer und Melissa Blacker, September 2009
Back To Top